AKR Hamburg - Arbeitsgemeinschaft der Kirchen und Religionsgesellschaften in Hamburg

AKR Geschichte

Die erste AKR wurde 1947 in Berlin gegründet. http://www.akr-berlin.de/

Sie sollte nach den Verwüstungen des Krieges das religiöse Leben erneut aufleben lassen. Diese Idee fand damals breite Unterstützung durch zahlreiche religiöse Gemeinschaften. Letztere wurden und werden noch heute durch entsandte Delegierte vertreten. Die AKR Berlin diente in den ersten Jahren nicht nur dem Dialog zwischen den Religionen, sondern auch dazu, die eintreffenden Hilfsgüter an die notleidende  Bevölkerung zu verteilen.

Im 1979 wurde die AKR Hamburg gegründet und 1981 die AKR Nordrhein-Westfalen in Düsseldorf. Ihr folgte im Jahr 1982 die AKR Niedersachsen in Hannover http://www.akr-niedersachsen.de/.

Am 7. Juni 1979 setzten die Delegierten der teilnehmenden Religionsgesellschaften ihre Unterschriften unter die Satzung der AKR. Die AKR Hamburg, das älteste interreligiöse Forum in Hamburg, war damit gegründet.

Die damaligen Mitglieder in der AKR waren:

  • Apostelamt Jesu Christi (Delegierter: Ernst Donath)
  • Buddhistische Gesellschaft Hamburg (Delegierte: Anne Krögert)
  • Christliche Wissenschaft (Delegierter: Dieter Förster)
  • Johannische Kirche (Delegierter: Horst-Dieter Romig)
  • Kirche Jesu Christi der Heiligen der Letzten Tage (Delegierter: Detlev Süfke)
  • Freikirche der Siebenten-Tags-Adventisten (Delegierter: Hugo Imhof)

Am 4.12.1980 trat eine weitere Gemeinschaft bei:

  • Polnische Alt-Katholische Kirche im Exil (Delegierter: Klaudiusz Perendyk)

, die jedoch nach kurzer Zeit nicht mehr an den Treffen und Veranstaltungen des AKR Hamburg teilnahm.

Am 15.02.1985 wurde eine weitere Gemeinschaft Mitglied:

  • Baha´i Gemeinschaft (Delegierter: Kiumarss Rahnaward)

Hauptsächliche Ziele der AKR Hamburg sind:

  • Veröffentlichung von Informationen
  • Bildungsveranstaltungen
  • Künstlerische Veranstaltungen
  • Studienfahrten
  • Ausbildung und Fortbildung kirchlicher Mitarbeiter
  • Soziale Maßnahmen

Das Ziel, zu Wort zu kommen ist insofern erreicht, als es regelmäßig Sendungen im Hörfunk (NDR 4 bzw. Info seit 1990 und seit 2012 bei TIDE Hamburg) gibt, die von Mitgliedern der AKR gestaltet werden.

Die anderen Ziele werden vorwiegend in den einzelnen Mitgliedsgemeinschaften verwirklicht.

Urschrift der Satzung: satzung-akr

[Intro] [Mitglieder] [Veranstaltungen] [Publikationen] [Radiobeiträge] [AKR Geschichte] [Links] [Kontakt/Impressum]